Teneriffa lässt grüßen!

Heute gibt es zur Abwechslung einen kleinen privaten Urlaubsbericht mit Fotokollage und Restaurant-Tipps am Schluss.

Die Reise ging nach Teneriffa. Ist zwar schon einige Zeit her – aber die Postkarten an die Familie sind auch gerade erst angekommen. Also offensichtlich genau der richtige Zeitpunkt, um die Eindrücke wieder aufleben zu lassen. 🙂

Teneriffa – Kontinent im Kleinen

Wunderschön, abwechslungsreich und ein super-angenehmes Klima, heißer im Süden, kühler im Norden. Teneriffa ist mit den vielen unterschiedlichen Landschaften zu Recht auch als „Kontinent im Kleinen“ bekannt.

Von Vulkan- und Wüstenlandschaft bis hin zu undurchdringlichen Lorbeer-Wäldern, Strand, Schluchten, Berge und Täler, dem warmen, kargen Süden und dem kühleren, grünen Norden, Touristenhochburgen und urtümlichen Fischerdörfern ist alles dabei.

Sogar Pinguine, Orcas, Gorillas und Erdmännchen gibt es hierDelfin – wenn auch ’nur‘ im Loro Parque, dem schönen Papageienpark mit niedlichen Papageien(babies) und schwarzen Schwänen.

Und Bananen oder Papaya frisch aus dem Garten – ein Genuss. Genauso wie die typische Papas arrugadas con mojo, gekochte Kartoffeln mit Salzkruste und roter und grüner Soße. Typisch kanarisch eben.

Pyramiden von Güimar

Wir machten uns auf die Spurensuche nach dem Ursprung der „Guanchen“, den Ureinwohnern der Kanaren – woher sie bloß kommen?

Dazu besichtigten wir die Pyramiden von Güimar. Und sind überzeugt, dass es sich nicht bloß um Steinhaufen von Bauern zu landwirtschaftlichen Zwecken handelt. Sondern tatsächlich von frühen Seefahrern stammen könnten, die auf Binsenbooten die Weltmeere eroberten – weit vor der Zeit der europäischen Seefahrer. Solche Stufenpyramiden finden sich nicht nur in Ägypten, Mexiko oder den Kanaren – auch auf Sizilien. Ob sie wirklich einen gemeinsamen Ursprung haben, wie Thor Heyerdal sagt? Äußerst mysteriös…

Auf den Spuren von Humboldt – Orotava-Tal

Zurück zu unserer Reise: Wir folgten wie einst Humboldt dem Weg durch das wunderschöne Orotavatal bis hinauf an den Teide, dem Hauptvulkan, aus dem die Insel hervorgegangen ist – allerdings mit dem Auto und nicht mit Eseln.

Enge Straßen, steile Berghänge – Masca

Wir überstanden die ziemlich nervenaufreibende Fahrt Richtung Masca – einer Schlucht mit einer engen Straße, wo sich die Autos und breite Busse aneinander vorbei quetschen – nie wissend, ob hinter der nächsten Kurve  der nächste Gegenverkehr lauerte (bzw. heranbrauste)…

Erholung muss auch sein

Zwei Tage vor Abflug schafften wir es auch für ein paar Stunden an den Strand – bis dahin gab es so viel zu entdecken (trotzdem schon mehrfach dort gewesen), dass fürs süße Nichtstun einfach keine Zeit blieb.

Wenn auch viel zu kurz für so viel Abwechslung, Erholung war es trotzdem – kein Wunder, bei all den wunderbaren Eindrücken!

 

Teneriffa

Von oben nach unten:

  1. Quallen im Loro Parque, Fischerdorf EL Pris bei Tacoronte, Baum in Santa Cruz mit schickem Strick, Figur in El Médano und Bemalte Steine in Santa Cruz, Pyramiden von Güimar
  2. Küste von El Sauzal, Tajinaste (diese Blumen kommen nur rund dem Teide vor!), Oktupus-Salat, Boot, Sternwarte im Teide Nationalpark, Blumen, Drachenbaum in Icod de los Vinos
  3. Terasse mit Lothar Th. Jasper, Strand Adeje, Blick auf Garten von Terasse, Papagei im Loro Parque, Biker im Teide Nationalpark,
  4. Orotavatal und Agapanthus-Blumen (Schmucklilien), El Teide Vulkan, Landschaft Teide Nationalpark, Taucher/Beckenpfleger im Loro Parque, Tür zum Innenhof Tascacafe Lercaro und Fassade in Garachico, Pinguine und Erdmännchen im Loro Parque

Zum Schluss noch eine kleine Liste mit Restaurants, in denen wir es uns haben schmecken lassen.

Empfohlene Restaurants (nach Zufall geordnet):

  1. Los Angeles Restaurant, El Sauzal: Urige Einrichtung. Kanarische Küche. Sehr lecker ist die Spezialität des Hauses, Fisch in der Salzkruste, sehr nette Bedienung!
  2. Tasca La Carambola, El Sauzal: Hier gibt es leckere Tapas, wie gefüllte Zuchini (Thunfisch oder Hackfleisch), Tortillas (klassisch spanisch oder kanarisch), Tintenfischsalat, Fleischbällchen in Soße – und als kleinen Spaß gibt es Wein aus der Bierflasche – haha 🙂 Vor allem Einheimische haben wir hier speisen gesehen.
  3. La Bohême, Creperie, La Laguna – ob deftig oder süß, wer mal Abwechslung zur sehr leckeren typischen kanarischen Küche braucht oder ein (zweites) Frühstück genießen will, ist hier genau richtig. Am Ende einer schnuckeligen Einkaufsstraße gelegen.
  4. Tascacafe Lercaro, La Orotava – Wunderschöner Hof mit Mühlrad und Wasserzulauf. Wir haben Fischkroketten und papa arugadas und Fisch als Mittagssnack genoßen genoßen: perfekt! Und das obwohl wir eigentlich gar nichts essen wollten, aber der Hof zog uns magisch an.. Einen Stock höher gibt es übrigens noch Wohneinrichtungsgegenstände zu kaufen.. immer der Ritterrüstung nach, die dort über die Treppe wacht. Aber keine Angst, die tut nichts 😉
  5. La Torre del Mirador, Adeje: Sowas wie unser Stammlokal in Adeje. Die Gemüselasagne – ein Traum. Und auch der Fisch und die Gambas schmecken herrlich frisch – mit Blick aufs Meer und perfekt um Leute zu gucken, die auf der Promenade sparzieren gehen.
  6. Los Terrazas del Sauzal, El Sauzal: Herrlicher Blick über El Sauzal bis nach Puerto de la Cruz und darüber hinaus. Man kann dort etwas trinken und eine Etage tiefer befindet sich das Restaurant. Höherpreisiger, dafür ungewöhnliche Kreationen, die man so woanders nicht bekommt.
  7. Meson El Monestario, La Monaneta: Eins von vielen verschiedenen Restaurants, die sich den Berg hochziehen. Hier gibt es nicht nur leckeres Essen, sondern auch einiges zu entdecken, z. B. freilaufende Hühner, Pfauen und Enten und ganz oben einen Blick aufs Orotavatal. In der Nähe befindet sich übrigens das Einkaufszentrum „La Villa“, was sicher auch einen Bummel wert ist.
  8. La Pergola, Santiago de Teide: Himmliches Thunfischtartar.
Datenschutzhinweis
[Total: 4 Average: 4]
Vielen Dank für Ihr Feedback. Ihr Steuerberater aus Köln - Lothar Th. Jasper

Wir von Jasper Steuerberatung sind für Sie da!

Jasper Steuerberater Köln

Sie suchen einen Steuerberater, der Ihnen die Arbeit abnimmt? Wir beraten Sie gerne! Persönlich, via E-Mail oder telefonisch. Von Köln-Bayenthal aus in ganz Deutschland.

Wir holen Sie da ab, wo Sie stehen. Ob als "Steuerneuling", als Start-up-Gründerin bzw. Gründer oder ob Sie schon einige Jahre Erfahrung mit Steuern haben. Für unsere Erstberatung nehmen wir uns Zeit!

Unser Kontaktformular finden Sie hier.

Lothar Th. Jasper
Jasper Steuerberatung
Gustav-Heinemann-Ufer 56
50968 Köln (Bayenthal)

022134029210

http://erfolgreich-wirtschaften.de/

Unsere Artikel richten sich an ♀ und ♂. Um einen Kompromiss zwischen Lesbarkeit und "geschlechtersensibler" Sprache zu schaffen, variieren wir mit der Ansprache innerhalb eines Textes - mal männlich, mal weiblich, mal beide zusammen.
Diese Seite benutzt Cookies. Finden Sie mehr über unsere Cookies raus. Beachten Sie auch unsere