Kurzhinweis: Schwimmkurse und Umsatzsteuer

→ Schwimmkurse keine Heilbehandlung? Was heißt das für den Steuersatz?


Schwimmkurse sind keine Heilbehandlung

Schwimmkurse keine Heilbehandlung

Schwimmkurse sind keine Heilbehandlung. Somit muss eine Umsatzsteuer erhoben werden.

Schwimmkurse fallen leider nicht unter die Umsatzsteuerbefreiungsvorschrift für Heilberufe (§ 4 Nr. 12 Umsatzsteuergesetz). Das bedeutet, dass die Umsatzsteuer erhoben werden muss. Doch auch der ermäßigte Steuersatz kann hier nicht angewendet werden. Die Gebühren für Schwimmkurse müssen deswegen mit 19 Prozent Umsatzsteuer erhoben werden.

Auch Aqua-Fitness-Kurse – inbegriffen Aqua-Fitness-Kurse, die zur Prävention von den Krankenkassen zugelassen sind – kommen als Heilbehandlung nicht in Frage. Denn Prävention sei nicht mit Heilung gleichzusetzen, so das Finanzgericht Münster.

Quellen: Finanzgericht Münster Urteil vom 13. Dezember 2011 15 K 1041/08 U und Urteil vom 26. Oktober 2012 – 5 K 1778/09 U

Beratungshinweis von Jasper Steuerberatung

Die Kursgebühren können aber nach § 4 Nr. 21 UStG (Umsatzsteuergesetz) befreit sein.

Voraussetzung für diese Befreiung: Es liegt eine entsprechende Bescheinigung über die Befreiung vor. Dazu müssen Sie einen Antrag auf Befreiung bei der Bezirksregierung stellen. Wir unterstützen Sie gern.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]
Vielen Dank für Ihr Feedback. Ihr Steuerberater aus Köln - Lothar Th. Jasper

Wir von Jasper Steuerberatung sind für Sie da!

Jasper Steuerberater Köln

Sie suchen einen Steuerberater, der Ihnen die Arbeit abnimmt? Wir beraten Sie gerne! Persönlich, via E-Mail oder telefonisch. Von Köln-Bayenthal aus in ganz Deutschland.

Wir holen Sie da ab, wo Sie stehen. Ob als "Steuerneuling", als Start-up-Gründerin bzw. Gründer oder ob Sie schon einige Jahre Erfahrung mit Steuern haben. Für unsere Erstberatung nehmen wir uns Zeit!

Unser Kontaktformular finden Sie hier.

Lothar Th. Jasper
Jasper Steuerberatung
Gustav-Heinemann-Ufer 56
50968 Köln (Bayenthal)

022134029210

http://erfolgreich-wirtschaften.de/

Unsere Artikel richten sich an ♀ und ♂. Um einen Kompromiss zwischen Lesbarkeit und "geschlechtersensibler" Sprache zu schaffen, variieren wir mit der Ansprache innerhalb eines Textes - mal männlich, mal weiblich, mal beide zusammen.
Diese Seite benutzt Cookies. Finden Sie mehr über unsere Cookies raus.